Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre III - Finanzwissenschaft
Prof. Dr. Volker Ulrich

Sie sind hier:  VWL III: Finanzwissen... / Team / Lehrstuhlinhaber / Lehrstuhlinhaber

Prof. Dr. Volker Ulrich

Lehrstuhlinhaber

Volker Ulrich

Kontaktdaten

Raum:2.32 (RW II)
Telefon:+49 (0)921 - 55 6300
Fax:+49 (0)921 - 55 6302
E-Mail:volker.ulrich@uni-bayreuth.de
Sprechstunde:nach Vereinbarung

 

Forschungsschwerpunkte

Publikationen

    Monographien
  • Bayreuther Manifest - Bayreuther Versichertenmodell: Der Weg in ein freiheitliches Gesundheitswesen (mit Peter Oberender †, Udo Schneider, Jürgen Zerth, Stefan Felder, Andreas Werblow), Verl. PCO, Bayreuth 2006.
  • Bayreuther Versichertenmodell - Der Weg in ein freiheitliches Gesundheitswesen (mit Udo Schneider, Peter O. Oberender, Stefan Felder, Andreas Werblow, Jürgen Zerth), Verlag P.C.O., Bayreuth 2006.
  • Soziale Sicherungssysteme und demographische Herausforderungen (mit W. Schmähl), Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2001.
  • Pharmakoökonomie - Eine Einführung in die ökonomische Analyse der Arzneimittelanwendung (mit T. Müller-Bohn), Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart 2000.
  • Bevölkerungsentwicklung und Staatshaushalt - Habilitationssschrift, Universität Mannheim 1995.
  • Preis- und Mengeneffekte im Gesundheitswesen. - Eine Ausgabenanalyse von GKV- Behandlungsarten, Lang Verlag, Frankfurt/M. 1988.
    Beiträge in referierten Zeitschriften
  • Consolidation and concentration in the German hospital market: The two sides of the coin (mit Andreas Schmid), in: Health Policy, Band 109, Nr. 3, 2013, S. 301 - 310.
  • Cost of Clinical Events in Health Economic Evaluations in Germany: A Systematic Review (mit Monika Scheuringer, Narine Sahakyan, Karl Krobot), in: Cost Effectiveness and Resource Allocation, Band 10, Nr. 7, 2012, S. 1 - 13.
  • Entwicklung der Gesundheitsökonomie in Deutschland, in: Bundesgesundheitsblatt, Band 55, Nr. 5, 2012, S. 604 - 613.
  • I feel good! Gender differences and reporting heterogeneity in self-assessed health (mit Brit Schneider, Udo Schneider), in: European Journal of Health Economics, Band 13, Nr. 3, 2012, S. 251 - 265.
  • Konzentration und Marktmacht bei Krankenhäusern (mit Andreas Schmid), in: Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement, Band 17, Nr. 1, 2012, S. 18 - 22.
  • Discrete-Choice-Experimente zur Ermittlung der Präferenzen für Umverteilung, in: Jahrbuch für Wirtschaftswissenschaften, Band 62, Nr. 3, 2011, S. 232 - 262.
  • Risk Adjustment in Health Insurance Markets (mit Udo Schneider, Eberhard Wille), in: CESifo Dice Report - Journal for Institutional Comparisons, Band 6, Nr. 3, 2008, S. 37 - 49.
  • The Physician-Patient Relationship Revisited - the Patient's View (mit Udo Schneider), in: International Journal of Health Care Financing and Economics, Band 8, Nr. 4, 2008, S. 279 - 300.
  • Health and the Decision to invest in Education (mit Brit Schneider, Udo Schneider), in: Journal of Economics and Statistics, Band 227, Nr. 5+6, 2007, S. 725 - 745.
  • Gesundheitsausgaben, Alter und medizinischer Fortschritt - eine Regressionsanalyse (mit F. Breyer), in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Band 220, Nr. 1, 2000, S. 1 - 17.
  • Medizinisch-technischer Fortschritt, demographische Alterung und Wachstum der Gesundheitsausgaben - Was sind die treibenden Faktoren?, in: Gesundheitsökonomie & Gesundheitsmanagement, Nr. 5, 2000, S. 163 - 172.
  • Der langfristige Zusammenhang zwischen demographischen und budgetären Variablen (mit M. Erbsland), in: Finanzarchiv, N. F., Band 54, Nr. 2, 1997, S. 203 - 232.
  • Expenditure on Health and Health Care Reform: The Case of Germany (mit Eberhard Wille), in: PharmacoEconomics, Band 10, Nr. 2, 1996, S. 81 - 88.
  • An Econometric Model of the Two-Part Decision Process in the Demand for Health (mit W. Pohlmeier), in: The Journal of Human Resources, Band 30, Nr. 2, 1995, S. 339 - 361.
  • Health, Health Care, and the Environment - Econometric Evidence from German Micro Data (mit M. Erbsland , W. Ried), in: Health Economics, Band 4, Nr. 3, 1995, S. 168 - 182.
  • Gesundheitsökonomie - Anmerkungen zum gleichnamigen Buch von Breyer, F. und P. Zweifel (1992), Springer-Verlag, Berlin, in: Finanzarchiv, N.F., Band 4, Nr. 50, 1993, S. 538 - 540.
  • Determinanten des Gesundheitszustands - Ein empirischer Ansatz zur Outputmessung im Gesundheitswesen bei partieller Information (mit W. Pohlmeier), in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Band 112, Nr. 2, 1992, S. 219 - 238.
  • Simultane Gleichungssysteme und Fehler-Korrektur-Darstellung - Kurzfristige Anpassung und langfristiges Verhalten im Multiplikator-Akzelerator-Modell (mit M. Erbsland), in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Band 210, Nr. 5-6, 1992, S. 533 - 551.
  • Zur Ausgabenentwicklung der gesetzlichen Krankenversicherung - Preis- und Mengeneffekte von Behandlungsleistungen (mit E. Wille), in: Finanzarchiv, N. F., Band 47, Nr. 3, 1989, S. 361 - 403.
    Beiträge in Zeitschriften
  • Wie wird der Innovationsfonds innovativ? (mit Christian Maier, Anna-Lena Trescher), in: Gesundheits- und Sozialpolitik, Band 68, Nr. 2, 2014, S. 10 - 15.
  • Zur wirtschafts- und wettbewerbspolitischen Bedeutung der PKV, in: Gesellschaftspolitische Kommentare, Band 9-10, Nr. 13, 2013, S. 1 - 7.
  • Warum die Pflegereform keine Pareto-Verbesserung leisten kann (mit Christian Maier), in: IMPLICONplus, Nr. 6, 2012.
  • Zur Struktur der stationären Versorgung: Konsolidierung und Konzentration (mit Andreas Schmid), in: IMPLICONplus - Gesundheitspolitische Analysen, Nr. 3, Berlin 2011, S. 1 - 11.
  • Innovationsfinanzierung über „Gesundheitsriester“ - ein Baustein einer möglichen nachhaltigen Gesundheitsreform? (mit Udo Schneider, Jürgen Zerth), in: IMPLICONplus, Nr. 6, 2008, S. 1 - 9.
  • Neuer Hebel (Reihe 'Denkfabrik') (mit Udo Schneider, Jürgen Zerth), in: Wirtschaftswoche, Nr. 27, 30.06.2008, S. 50.
  • Lohnt sich Prävention? Wechselwirkungen zwischen Gesundheit und Bildung (mit Brit Schneider), in: Implicon Plus, Nr. 5, 2006.
  • Verwaltungskosten der GKV - Janusköpfige Bürokratie oder staatlich verordnete Ausgabenfalle?, in: Hessisches Ärzteblatt, Nr. 3, 2004, S. 118 - 121.
  • Innovationen im Arzneimittelmarkt - Wie lassen sich Arzneimittelinnovationen bei der Budgetberechnung berücksichtigen? (mit T. Müller-Bohn), in: Deutsche Apotheker Zeitung, Nr. 8, 2001, S. 54 - 59.
    Beiträge in Sammelbänden
  • Kassenwettbewerb durch Beitragsgestaltung (mit Andreas Schmid), in: Dieter Cassel, Klaus Jacobs, Christoph Vauth, Jürgen Zerth (Hrsg.), Solidarische Wettbewerbsordnung - Genese, Umsetzung und Perspektiven einer Konzeption zur wettbewerblichen Gestaltung der Gesetzlichen Krankenversicherung, medhochzwei Verlag, Heidelberg April 2014.
  • Kassenwettbewerb durch Beitragsgestaltung (mit Andreas Schmid), in: Dieter Cassel, Klaus Jacobs, Christoph Vauth, Jürgen Zerth (Hrsg.), Solidarische Wettbewerbsordnung - Genese, Umsetzung und Perspektiven einer Konzeption zur wettbewerblichen Gestaltung der Gesetzlichen Krankenversicherung, medhochzwei Verlag, Heidelberg April 2014.
  • Medical Decision Making and Demand (mit Andreas Schmid, Stefan Felder), in: A J. Culyer (Hrsg.), Encyclopedia of Health Economics, Elsevier, Amsterdam Mai 2014.
  • Medical Decision Making and Demand (mit Andreas Schmid, Stefan Felder), in: A J. Culyer (Hrsg.), Encyclopedia of Health Economics, Elsevier, Amsterdam Mai 2014.
  • Soziale Sicherung (mit Christian Maier), in: Eckhard Nagel (Hrsg.), Das Gesundheitswesen in Deutschland - Struktur, Leistungen, Weiterentwicklung, 5. Aufl., Deutscher Ärzte-Verlag, Köln 2012, S. 41 - 58.
  • Dynamik und Ordnung - Strukturen der medizinischen Leistungserbringung am Beispiel des stationären Sektors (mit Andreas Schmid), in: Georg Rüter, Patrick Da-Cruz, Philipp Schwegel (Hrsg.), Gesundheitsökonomie und Wirtschaftspolitik, Lucius & Lucius, Stuttgart 2011, S. 516 - 528.
  • Weiterentwicklung des Gesundheitssystems (mit Wille, Eberhard), in: Klusen, Norbert; Meusch, Andreas (Hrsg.), Weiterentwicklung des Gesundheitssystems und des Arzneimittelmarktes, Beiträge zum Gesundheitsmanagement, Band 27, Nomos, Baden-Baden 2009, S. 15 - 78.
  • Gesundheit, Gesundheitsverhalten und Bildung (mit Brit Schneider, Udo Schneider), in: Funk, Lothar (Hrsg.), Anwendungsorientierte Marktwirtschaftslehre und Neue Politische Ökonomie: Wirtschaftspolitische Aspekte von Strukturwandel, Sozialstaat und Arbeitsmarkt, Metropolis Verlag, Marburg 2008, S. 353 - 369.
  • Morbiditätsorientierte Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs (mit Udo Schneider, Wille, Eberhardt), in: Göpffarth, D., Greß, S., Jacobs, K. und J. Wasem (Hrsg.), Jahrbuch Risikostrukturausgleich 2008, Asgard Verlag, St. Augustin 2008, S. 73 - 100.
  • Die Weiter­entwicklung des Kranken­versicherungs­marktes - Wettbewerb und Risiko­strukturausgleich (mit Udo Schneider, Eberhard Wille), in: Wille, E., Ulrich, V. und U. Schneider (Hrsg.), Wettbewerb und Risikostrukturausgleich im internationalen Vergleich, Beiträge zum Gesundheitsmanagement 17, Nomos Verlag, Baden-Baden 2007, S. 15 - 67.
  • Effizienz, Qualität und Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen - Theorie und Politik öffentlichen Handelns, insbesondere in der Krankenversicherung (mit Walter Ried), Nomos Verlag, Baden-Baden 2007.
  • Prognosen der Beitragssatzentwicklung in der GKV - Was lässt sich aus langfristigen Szenarien lernen? (mit Udo Schneider), in: Ried, W. und Ulrich, V. (Hrsg.), Effizienz, Qualität und Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen, Nomos Verlag, Baden-Baden 2007, S. 777 - 795.
  • Wettbewerb und Risikostrukturausgleich im internationalen Vergleich - Erfahrungen aus den USA, der Schweiz, den Niederlanden und Deutschland (mit Udo Schneider, Eberhard Wille), Nomos Verlag, Baden-Baden 2007.
  • Zur Erweiterung der traditionellen Einnahmen- und Ausgabenanalyse öffentlicher Haushalte (mit Hans H. Nachtkamp, Walter Ried), in: Ried, W. und Ulrich, V. (Hrsg.), Effizienz, Qualität und Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen, Nomos Verlag, Baden-Baden 2007.
  • Die Rolle des Patienten im Rahmen der Arzt-Patient-Beziehung (mit Udo Schneider), in: Cassel, D. (Hrsg.), Wettbewerb und Regulierung im Gesundheitswesen, Nomos Verlag, Baden-Baden 2004, S. 69 - 88. Publikation als PDF-Dokument
  • Demographische Effekte auf Ausgaben und Beitragssatz der GKV, in: Wille, E., Albring, M. (Hrsg.), Die GKV zwischen Ausgabendynamik, Einnahmenschwäche und Koordinationsproblemen, Lang, Berlin 2003, S. 1 - 25. Publikation als PDF-Dokument
  • Alters- und Fortschrittseffekte auf die Nachfrage nach medizinischen Leistungen - Einige Anmerkungen zum Problem der langfristigen Finanzierbarkeit des Gesundheitswesens, in: Michaelis, W. (Hrsg.), Der Preis der Gesundheit, wissenschaftliche Analysen, politische Konzepte, Perspektiven zur Gesundheitspolitik, Ecomed, Bayreuth 2002, S. 26 - 45.
  • Health, Health Care, and the Environment - Econometric Evidence from Germany (mit M. Erbsland, Walter Ried), in: Jones, A., O'Donnell, O. (Hrsg.), Econometric Analysis of Health Data, John Wiley & Sons, Sussex 2002.
  • Der ökonomische Nutzen von Arzneimitteln, in: Teltower Kreis (Hrsg.), Gesundheitsökonomie. Die Bedeutung von Arzneimitteln für Arbeit, Soziales und Gesundheit, Einhorn, 2000, S. 47 - 59.
  • Ökonomische Bewertung von Arzneimitteln (mit M. Erbsland , E. Wille), in: Klauber, J., Schröder, H. und Selke, G. W. (Hrsg.), Innovationen im Arzneimittelmarkt, Springer Verlag, Berlin 2000, S. 169 - 192.
  • Die Auswirkungen der Bevölkerungsstruktur auf Ausgaben und Beitragssatz der gesetzlichen Krankenversicherung (mit W. M. Erbsland , W. Ried), in: Wille, E. (Hrsg.), Entwicklung und Perspektiven der Sozialversicherung, Nomos Verlag, Baden-Baden 1999, S. 173 - 197.
  • Gesundheitswesen im Umbruch - Herausforderungen und Optionen, in: Burchert, H., Hering, T. (Hrsg.), Gesundheit und Ökonomie: Interdisziplinäre Lösungsvorschläge, Nomos Verlag, Baden-Baden 1998, S. 219 - 236.
  • Preisstruktur- und Preisentwicklung, in: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Gesundheitsbericht für Deutschland, Metzler-Poeschel, Stuttgart 1998, S. 471 - 474.
  • The Impact of the Environment on the Demands for Health and Health Care - An Empirical Analysis for Germany (mit M. Erbsland , W. Ried), in: Zweifel, P. (Hrsg.), Health, The Medical Profession, and Regulation, Kluwer Verlag, Dordrecht 1998, S. 3 - 34.
  • Braucht Europa eine Einwanderungsbehörde? - Ökonomische Aspekte der Migration im Rahmen der europäischen Einigung (mit Udo Schneider), in: König, T., Rieger, E., Schmitt, H. (Hrsg.), Mannheimer Jahrbuch für Europäische Sozialforschung, Band 2, Europäische Institutionenpolitik, Campus Verlag, Frankfurt/Main 1997, S. 415 - 431.
  • Die Nachfrage nach medizinischen Leistungen im Lebenszyklus (mit W. Pohlmeier), in: Oberender, P. (Hrsg.), Alter und Gesundheit, Gesundheitsökonomische Beiträge, Band 26, Nomos Verlag, Baden-Baden 1997, S. 49 - 81.
  • Finanzierungssysteme im stationären Sektor (mit E. Wille), in: Stepan, A. (Hrsg.), Finanzierungssysteme im Gesundheitswesen, ein internationaler Vergleich, Manz Verlag, Wien 1997, S. 33 - 58.
  • The German Macro-Economy - Background and Issues, in: Reeves, N. B. R., Kelly-Holmes, H. (Hrsg.), The European Business Environment: Germany, Thomson Verlag, London 1997, S. 1 - 33.
  • Volkswirtschaftliche Aspekte der Pharmakotherapie, in: Merke, K. (Hrsg.), Umbau oder Abbau im Gesundheitswesen, Quintessenz, Berlin 1997.
  • Health Care in Germany: Structure, Expenditure, and Prospects, in: Walker, M. (Hrsg.), The Health Care Dilemma, The Fraser Institute, Vancouver 1996, S. 65 - 86.
  • Wirtschaftlichkeitsanalysen im Gesundheitswesen - the State of the Art (mit W. Ried), in: Theurl, E. und Dézsy, J. (Hrsg.), Herausforderungen für die Gesundheitspolitik, Innsbruck 1996, S. 57 - 95.
  • Alter und Gesundheit, in: Oberender, P. (Hrsg.), Transplantationsmedizin. Ökonomische, ethische und medizinische Aspekte, Bd. 24 der gesundheitsökonomischen Beiträge, Nomos Verlag, Baden-Baden 1995, S. 43 - 51.
  • Estimating Ambulatory Medical Services Using Hurdle Models for Count Data (mit W. Pohlmeier), in: Duru, G. und Paelinck, J. H. P (Hrsg.), Econometrics of Health Care, Lyon 1994, S. 221 - 235.
  • Arztwahl und Inanspruchnahme ärztlicher Leistungen - Ein ökonometrischer Ansatz zur Modellierung von Angebots- und Nachfrageentscheidungen im ambulanten Bereich (mit W. Pohlmeier), in: Oberender, P. (Hrsg.), Institutionelle Erneuerung des Gesundheitswesens in Deutschland, Bd. 17 der gesundheitsökonomischen Beiträge, Nomos Verlag, Baden-Baden 1993, S. 33 - 61.
  • Ansätze zur Outputmessung im Gesundheitswesen, in: Wille, E. (Hrsg.), Informations- und Planungsprobleme in öffentlichen Aufgabenbereichen, Aspekte der Zielbildung und Outputmessung unter besonderer Berücksichtigung des Gesundheitswesens, Lang Verlag, Frankfurt/M. 1986, S. 151 - 193.
    Diskussionspapiere
  • You can't always get what you want - East and West Germans attitudes and preferences regarding the welfare state (mit Andreas Schmid), Universität Bayreuth, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Hrsg.), Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionsbeiträge, Band 03-13, 2013. Publikation als PDF-Dokument
  • You can't always get what you want - East and West Germans attitudes and preferences regarding the welfare state (mit Andreas Schmid), Universität Bayreuth, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Hrsg.), Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionsbeiträge, Band 03-13, 2013. Publikation als PDF-Dokument
  • You can't always get what you want - East and West Germans attitudes and preferences regarding the welfare state (mit Andreas Schmid), Universität Bayreuth, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Hrsg.), Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionsbeiträge, Band 03-13, 2013. Publikation als PDF-Dokument
  • Discrete-Choice-Experimente zur Ermittlung der Präferenzen für Umverteilung, Universität Bayreuth, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Hrsg.), Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Band 03-11, 2011. Publikation als PDF-Dokument
  • Voting on redistribution (mit Udo Schneider), Universität Bayreuth, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Hrsg.), Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Band 05-11, 2011. Publikation als PDF-Dokument
  • I feel good! Gender differences and reporting heterogeneity in self-assessed health (mit Brit Schneider, Udo Schneider), Universität Bayreuth, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Hrsg.), Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Band 05-10, 2010. Publikation als PDF-Dokument
  • Direkte Patienteninformationen für verschreibungspflichtige Arzneimittel - internationale Erfahrungen und Optionen für Deutschland Diskussionsbeitrag aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Nr. 155, Universität Duisburg-Essen (mit Udo Schneider, Stefan Greß, Stephanie Maas, Michael Koch, Kristin Grabein, Jürgen Wasem), Campus Essen 2007. Publikation als PDF-Dokument
  • The Physician-Patient Relationship Revisited - the Patient's View - Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere der Universität Bayreuth, Nr. 09-05, Universität Bayreuth (mit Udo Schneider), Bayreuth 2005. Publikation als PDF-Dokument
  • Die Rolle des Patienten im Rahmen der Arzt-Patient-Beziehung - Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere der Universität Bayreuth, Nr. 04-04, Universität Bayreuth, Bayreuth 2004.
  • Demographische Effekte auf Ausgaben und Beitragssatz der GKV - Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere der Universität Bayreuth, Nr. 09-03, Universität Bayreuth, Bayreuth 2003.
  • Modeling Company-Wide Work Loss Related to Migraine and Avoided Loss with Rizatriptan 10 mg - Diskussionspapier, MSD SHARP & DOHME GmbH (mit K.J. Krobot, W.C. Gerth, V. Pfaffenrath), München 2002.
  • Verordnung von Cyclooxygenase-II-selektiven Inhibitoren in Deutschland - Macht die Art der Krankenversicherung einen Unterschied? (mit K.J. Krobot, A. Wagner, H. Zeidler ), Diskussionspapier, MSD SHARP & DOHME GMBH, München 2002.
  • Gesundheitsausgaben, Alter und medizinischer Fortschritt - Eine ökonometrische Analyse (mit F. Breyer), Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Greifswald 1999. Publikation als PDF-Dokument
  • Das Gesundheitswesen an der Schwelle zum Jahr 2000 - Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Greifswald 1998. Publikation als PDF-Dokument
  • Short-run Dynamics and Long-run Effects of Demographic Change on Public Debt and the Budget - Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (mit M. Erbsland), Greifswald 1998. Publikation als PDF-Dokument
  • Kurz- und langfristige Analyse von budgetären und demographischen Variablen - ZEW-Discussion Paper , Nr. 96-09, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, Mannheim 1996.
  • Health and the Environment - ZEW-Discussion Paper, Nr. 94-16, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (mit M. Erbsland), Mannheim 1994.
  • An Econometric Model of the Demand for Ambulatory Services - ZEW-Discussion Paper, Nr. 92-09, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (mit W. Pohlmeier), Mannheim 1992.
  • Gesundheitszustandsmessung bei partieller Information - Diskussionspapiere des Instituts für Volkswirtschaftslehre und Statistik der Universität Mannheim, Nr. 418-90 (mit W. Pohlmeier), Mannheim 1990.
    Anmerkungen
  • Kommentar zum Beitrag von C. A. von Eiff, "Die Rolle des Bundeskartellamts bei M&A-Transaktionen deutscher Krankenhäuser" in Gesundh ökon Qual manag 2011; 16: 348-354 (mit Andreas Schmid), in: Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement, Band 17, Nr. 2, 2012, S. 72.
    Weitere Titel
  • Fokus Krankenversicherungsmarkt - Herausforderungen der jüngsten Gesundheitsreform - Gutachten im Auftrag der Accenture GmbH (mit Eberhard Wille), Kronberg im Taunus 2008.
  • Ausgestaltung und Finanzierung des sozialen Ausgleichs im Rahmen des Steuersystems - Baustein für einen wettbewerblichen Systemwandel in der Krankenversicherung - Kurzgutachten im Auftrag des Verbandes Forschender Arzneimittelhersteller e. V. (mit Udo Schneider), Berlin 2004.
  • Mikroökonomische Innovationskomponente und therapeutische Bewertung - Gutachten im Auftrag von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG (mit M. Erbsland), München 2004.
  • Key Issues in Introducing Pre-Funded Pension Schemes - Anmerkungen zum gleichnamigen Beitrag von Holzmann, R. und Palacios, R. (2000), Schmollers Jahrbuch, Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Journal of Applied Social Science Studies, 120. Jahrgang, Heft 3, Duncker & Humblot, Berlin, in: ORDO, Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, Band 54, 2003, S. 405 - 407.
  • Zur Berechnung einer Innovationskomponente auf dem Arzneimittelmarkt 1995-2002 - Gutachten im Auftrag von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG (mit M. Erbsland, E. Wille), München 2003.
  • Gesetzliche Krankenversicherung und Krankenhaus - Treffpunkt Pflegesatzverhandlung, Anmerkungen zum gleichnamigen Buch von Köhrer, D. (1991), in: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, Band 4, Nr. 15, Nomos Verlag, Baden-Baden 1992, S. 457 - 459.
  • Aufgaben einer sozialen Krankenversicherung in der Arzneimittelversorgung - Gutachterliche Stellungnahme für die Enquete-Kommission Strukturreform der gesetzlichen Krankenversicherung des Deutschen Bundestages (mit M. Erbsland , E. Wille), Mannheim 1988.

Curriculum Vitae

 

  1977 - 1982 Studium der Volkswirtschaftslehre an der Fakultät für Volkswirtschaftslehre und Statistik der Universität Mannheim
  1982 Diplom-Volkswirt, Universität Mannheim
  1983 - 1988 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich 5: "Staatliche Allokationspolitik im marktwirtschaftlichen System" der Universitäten Mannheim und Heidelberg
  1988 Promotion (Dr. rer. pol.), Universität Mannheim, Dissertationsthema: "Preis- und Mengeneffekte im Gesundheitswesen. Eine Ausgabenanalyse von GKV-Behandlungsarten", (Gutachter: Prof. Dr. Eberhard Wille, Prof. Dr. Horst Stenger).
  1989 - 1996 Wissenschaftlicher Assistent an der Fakultät für Volkswirtschaftslehre und Statistik, Universität Mannheim, am Lehrstuhl von Prof. Dr. Eberhard Wille (Finanzwissenschaft)
  1995 Habilitation mit der Venia Legendi für Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft, Universität Mannheim, Thema der Habilitationsschrift: "Bevölkerungsentwicklung und Staatshaushalt"
  1996 Lehrstuhlvertretung des (C4)-Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insb. Makroökonomik und Sozialpolitik an der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften der Universität der Bundeswehr, München
  1997 - 2002 Lehrstuhlinhaber (C4) an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Lehrstuhl für Allgemeine Volkswirtschaftslehre, insb. Finanzwissenschaft 
  2001 Forschungsaufenthalte an der University of Arizona Tucson (Center on Aging) und der University of California, Berkeley (School of Public Health).
  Seit 2002 Lehrstuhlinhaber (C4) an der Universität Bayreuth, Lehrstuhl für VWL III, Insb. Finanzwissenschaft.

Auszeichnungen

  • 1984 Preis der Karin Islinger-Stiftung an der Universität Mannheim für die Diplomarbeit "Soziale Indikatoren als Instrument der Infomationsgewinnung"
  • 1989 Preis der Karin Islinger-Stiftung an der Universität Mannheim für die Dissertation "Preis- und Mengeneffekte im Gesundheitswesen"
  • 1998 Preisträger der Wolfgang Ritter-Stiftung der Freien Hansestadt Bremen für die Habilitationsschrift "Bevölkerungsentwicklung und Staatshaushalt" 

Mitgliedschaften

Seit

  • 1992 Mitglied des Vereins für Socialpolitik
  • 1992 Mitglied der European Society for Population Economics
  • 1993 Mitglied des Ausschusses für Gesundheitsökonomie im Verein für Socialpolitik
  • 1994 Mitglied der American Economic Association
  • 1994 Mitglied der Assiociation D`Econometrie Appliqueé
  • 1997 Mitglied des International Institute of Public Finance
  • 1997 Mitglied des Editorial Board der Zeitschrift Health Care Management Science, Baltzer Science Publishers, Bussum
  • 1999 Mitglied im Editorial Board der Zeitschrift Health Care Financing and Economics, Kluwer, Dordrecht
  • 2002 Mitglied des erweiterten Herausgeberkreises der Zeitschrift Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement
  • 2008 stellvertrender Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (DGGÖ)
  • 2009 Mitherausgeber der Zeitschrift Gesundheitsökonmie & Qualitätsmanagement
 

 

Kontakte


Gutachtertätigkeit

  • Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  • Zeitschrift für Wirtschaftswissenschaft
  • Scandinavian Journal of Economics
  • Health Economics
  • Health Care Management Science
  • Journal of Health Care Financing and Economics
  • European Journal of Health Economics
  • Empirical Economics
  • International Journal of Health Care finance and economics


letzte Änderung: 03.12.2015 15:14 · drucker Diese Seite drucken · Impressum / Haftungsausschluss